Trailerpark: Matthew McConaughey kämpft gegen HIV und Pharmakonzerne - Erster Trailer zum Drama DALLAS BUYERS CLUB




Kaum zu glauben, aber der einst als Sonnyboy abgestempelte Matthew McConaughey hat es geschafft sich den Ruf eines ernsthaften Schauspieler zu erarbeiten. Mit Rollen abseits der Erwartungen (etwa in der Groteske „Killer Joe“ oder als Anwalt in „Bernie“ und „Paperboy“) konnte er selbst in schwächeren Filmen jedes Mal überzeugen – zumindest uns. Nun darf er erneut beweisen was er kann. Im Drama „Dallas Buyers Club“ von Jean-Marc Vallée („Young Victoria“) spielt McConaughey den an Aids leidenden Ron, der gegen die Pharmakonzerne kämpft und versucht alternative Wege zu finden, um die tödliche Krankheit kontrollieren zu können. Des Weiteren ist das Drama, welches auf einer wahren Begebenheit beruht, mit Jared Leto, Jennifer Garner, Griffin Dunne und Steve Zahn auch in den Nebenrollen gut besetzt. Ob der im Dezember in den USA anlaufende Film auch bei uns in die Kinos kommt ist leider noch nicht bekannt.


 


Kommentare:

  1. Bisher hab ich Filme mit Matthew McConaughey eher gemieden, weil ich ihn einfach nicht gerne sehe.. aber der Trailer sieht ganz interessant aus. Vielleicht weil McConaughey nicht aussieht wie er selbst!? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Rotzbremse verändert einen Mann eben. Ich sollte es auch mal probieren. :)

      Löschen
    2. Im Allgemeinen würde ich den Schnäuzer nicht als Verbesserung bezeichnen, aber in diesem Fall... ;)

      Löschen
    3. Also, mein Rasierer berührte heute morgen nicht den Bereich zwischen Oberlippe und Nase und ich muss sagen, ich fühle mich irgendwie anders. Alles erscheint in einem ganz anderen Licht. Ich hätte Lust mir eine schwarze Lederweste mit passender Mütze anzuziehen und YMCA zu singen. Mustache Rocks!! ;)

      Löschen