Review: VOLCANO - Heiße Luft und coole Typen.

http://2.bp.blogspot.com/-xf-snIKzzxw/TlrUvmtidZI/AAAAAAAAAHI/6hCqdMX0TT4/s1600/volcano-main-poster1.jpg
                                                        
Fakten:
Volcano 
USA, 1997. Regie: Mick Jackson. Buch: Jerome Armstrong. Mit: Tommy Lee Jones, Anne Heche, Don Cheadle, Gaby Hoffman, Jaqueline Kim, Keith David, John Corbett u.a. Länge: 103 Minuten. FSK: ab 16 Jahren freigegeben. Auf DVD erhältlich.


Story:
Es brodelt in L.A.: Kanalarbeiter verbrennen bei der Arbeit und auch sonst steigt unerklärlich viel Schwefel und Rauch auf. Was ist denn da los? Mehr Story erspare ich mir ausnahmsweise, Perlen vor die Säue...




Meinung:
-"Du lässt mich doch nicht alleine?"
-"Nein...ich geh nur da rüber." 
Tommy lässt nichts anbrennen.

Verblödeter Katastrophen-Schmelzkäse mit Fremdschamgarantie. Die unsinnige Geschichte will ich gar nicht kritisieren, ist halt genrebedingt und so ein Vulkanausbruch mitten in L.A., das hat schon was. Der Rest ist eine Zumutung. Zu dramatisch-pathetischer Tatatam-Musik Dauerbeschallung aus der Dose wird alles aufgefahren, was solche Filme zur eigentlichen Katastrophe macht. Klischeetriefende Figuren und Situationen, die fast als Parodie durchgehen könnten. In regelmässigen Abständen opfert sich irgendjemand heroisch für irgendwen, auch wenn es gar keinen Sinn macht (Feuerwehrmänner bei der Sprengung am Ende), gemeinsam sterben ist auch viel schöner und was für Männer. Echte Freunde (oder Fremde, scheißegal) gehen durch dick und doof. 


Vulkan, du bist umstellt...
Alle sind heillos überfordert, nur Knittergesicht Tommy Lee Jones ist der Mann mit dem Plan und betreibt Krisenbewältigung für die Millionenmetropole buchstäblich im Vorbeilaufen. Der managed alles, hat über jeden die Befehlsgewalt und alle hören aufs Wort. Ohne den wären wohl alle 10 Minuten nach dem Ausbruch verbrannt, weil sie versucht hätten, die Lava auszutreten. Da haben der sprücheklopfende Schwarze mit dem Funk im Blut und der böse, engstirnige Cop erst ganz doll Streß, dann packen sie gemeinsam an und alles ist spitze. Da gerät das holde Töchterlein natürlich noch in Lebensgefahr, aber der Tommy-Macker und die blöde Kuh, der erst keiner glaubt und die natürlich immer richtig gelegen hat, die machen das schon. Am Ende sind alle blitzschnell wieder furchtbar happy und laufen Arm in Arm witzelnd durch die noch glühenden Trümmer, die Toten sind ja eh schon tot. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ich konnte es nicht, aber die zumindest. Nächstes Wochenende vielleicht mal ein Erdbeben, soll auch tierisch Spaß machen. 

3 von 10 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen